RE: Frage zur Blutspende

#1 von Sandi1992 , 15.09.2011 17:34

Ich habe da mal ne Frage an euch. Ich muss eine Hausaufgabe schreiben für Werte und Normen über ein ethisches Thema und habe mich für das Thema Blut spenden entschieden. In meinem Bekanntenkreis habe ich schon oft gehört das sie selber nie Blut spenden würden während ich seit Juni letzten Jahres regelmäßig Blut spende und ich es nicht verstehe wenn Leute nicht spenden wollen (wobei es natürlich verständlich ist wenn sie es wegen ihrer Gesundeheit nicht können). Wie steht ihr zum Blut spenden. Spendet ihr vielleicht sogar selber oder (sofern noch minderjährig) wollt ihr mal Blut spenden? Oder findet ihr es auch komisch euer Blut der Allgemeinheit zur Verfügung zu stellen. Ich würde mich über eure Antworten freuen. Wenn ihr das hier nicht öffentlich schreiben wollte könnt ihr mit auch ne PN schicken.

 
Sandi1992
Beiträge: 37
Registriert am: 13.09.2011


RE: Frage zur Blutspende

#2 von Nyaasu , 16.09.2011 09:05

Ich würde sofort und regelmäßig Blut spenden gehen, wenn ich dürfte. Ich habe 0+ und bin daher "begehrt".
Leider habe ich zu wenig rote Blutkörperchen und sehr niedrigen Blutdruck, weshalb ich nicht spenden darf.

In meiner Familie sind fast alle regelmäßig spenden gegangen, weshalb ich damit groß geworden bin. Alle paar Wochen war es für mich normal, dass meine Mutter einen Beutel an den Arm kriegte und es danach Frühstück gab.
Mittlerweile geht keiner mehr spenden, weil alle zu faul dazu geworden sind.

Jedenfalls halte ich Blutspenden für sehr wichtig. Ich habe aber auch einen Organspendeausweis und bin in der Kartei für Knochenmarkspenden.
Irgendwann brauche ich vielleicht selbt mal eine Spende, und es ist scheiße, wenn man sagt "Haben - ja! Geben - nein!".

Tolles Thema übrigens, ich wünsche dir viel Erfolg!

[ Editiert von Administrator Nyaasu am 16.09.11 9:06 ]

 
Nyaasu
Beiträge: 7.366
Registriert am: 24.08.2008


RE: Frage zur Blutspende

#3 von Makino , 16.09.2011 11:54

tolles thema.

ich würde gerne blutspenden, aber mein blutdruck ist ständig zu niedrig... leider.
ich find es eine gute sache. wie nyaasu sagt, wer später mal was braucht sollte vorher auch gegeben haben. natürlich neben dem effekt, anderen so einfach helfen zu können....

 
Makino
Beiträge: 40
Registriert am: 16.08.2011


RE: Frage zur Blutspende

#4 von mausal , 16.09.2011 13:51

Ich bin Blutspender, war zwar erst 2 mal, aber ich hab vor weiterhin hin zu gehn.
Ich hab soziemlich die häufigste Blutgruppe und ich muss Medikamente gegen meine Migräne nehmen, weswegen mein Blut für Kinder nicht geeignet ist, aber ich finds trotzdem wichtig. Da kann ich nur das Argument wieder aufgreifen, dass man selber, oder ein geliebter Mensch, es immer irgendwann brauchen kann und dann froh ist wenn Leute spenden gehen.
Ich hab auch einen Organspendeausweis, nur registrierter Knochenmarkspender bin ich nicht, wobei ich schon öfter drüber nachgedacht hab...

ich find das Thema auch sehr gut (:

 
mausal
Beiträge: 5.119
Registriert am: 03.12.2009


RE: Frage zur Blutspende

#5 von Sandi1992 , 16.09.2011 16:01

Erstmal danke für eure Antworten. Würdet ihr vielleicht auch meine Hausaufgabe sehen wenn sie fertig ist weil das Thema euch ja zu gefallen scheint. Einen Organspendeausweis habe ich auch nur für die Knochenmarkdatei bin ich noch nicht registriert, das wollte ich aber auch noch machen

 
Sandi1992
Beiträge: 37
Registriert am: 13.09.2011


   

GRAUSAM!!!!
Japantag - 15.10.2011

Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor